Shaolin Wu Xiao Deutschland
Shaolin Wu Xiao Deutschland
Die erste Kampfkunst, die man im Shaolinkloster praktizierte, war das Shuai Chiao, was man auch als chinesisches Ringen bezeichnet. Aus dem Shuai Chiao entwickelte sich dann mehr und mehr das Shaolin Quan. Der Begriff Shaolin Wushu oder Shaolin Kung Fu ist erst in den letzten zwei Jahrhunderten entstanden.

Das Shaolin Quan Kung Fu beinhaltet das Wissen über die fünf Kampfdistanzen im waffenlosen Kampf, sowie den Umgang mit nahezu allen in China bekannten Waffen wie z.B. Langstock, Breitschwert, Speer, gerades Schwert, Hellebarde, Kette und viele andere Waffen.

 

Doch bevor ein Shaolin Kung Fu Schüler die Kunst der Selbstverteidigung und des Kampfes erlernt, muss er die sechs Grundlagen der Shaolinkrieger anstreben:

  1. Ehrlichkeit zu sich selbst und Andere.
  2. Gelassenheit durch Mut, innere Ruhe und Liebe zur Umwelt.
  3. Flexibilität, um sich ständig anzupassen.
  4. Schnelligkeit durch Kraft, ständiges Üben und Offenheit zu allem Neuen.
  5. Die Fähigkeit, Prioritäten zu setzen und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.
  6. Die eigene Einzigartigkeit erkennen.
Sobald er diese Eigenschaften vorweisen kann, darf er das Herzstück des Shaolin Quan Kung Fu erlernen: Die Kampfkonzepte.

Die zwölf waffenlosen Kampfkonzepte:
  1. eindringen
  2. kreuzen
  3. ziehen
  4. herauswinden
  5. fremde Kraft nützen
  6. zurückziehen und erneut schlagen
  7. die Lücke nützen
  8. Angriff und Verteidigung verbinden
  9. öffnen
  10. Struktur kontrollieren
  11. Struktur zerstören
  12. zurückweichen
Die 12 Kampfkonzepte der Waffen:
  1. zurückprallen
  2. schlagen und eindringen
  3. bewegen
  4. drehen und kreisen
  5. zerteilen
  6. haken und ziehen
  7. abwehren und verriegeln
  8. schneidend schlagen
  9. stechen
  10. zurückziehen
  11. schlagen
  12. stoßen und eindringen
Sämtliche Grundübungen, Formen und Kampfübungen sind auf das Wissen dieser Kampfkonzepte aufgebaut. Ein Kämpfer, welcher die Kampfkonzepte versteht, kann sich in jeder Situation effektiv und sicher verteidigen.

Die Formen des Shaolin Quan Kung Fu
Das Shaolin Quan Kung Fu beinhaltet eine Vielzahl an Formen (man schätzt die Existenz der trad. Shaolinformen auf über 200). In unserer Kung Fu Familie werden rund 80 Formen unterrichtet. Diese Formen teilt man ein in Basisformen (z.B. Lohan Shi Ba Shou, Ba Bu Lian Huan Quan), Kampfformen (z.B. Lohan Quan, Ba Ji Quan, Da Hong Quan), Tierformen (z.B. Hu Xing Quan, She Xing Quan, Long Xing Quan) und eben Waffenformen (z.B. Yin Shou Gun, Mei Hua Dan Dao, Shi San Qiang).

Ein kleiner Auszug aus den waffenlosen Formen der Familie Liu:

Lohan Shi Ba Shou, Wu Bu Quan, Lian Huan Quan, Ba Bu Lian Huan Quan, Long Quan, Chao Yang Quan, Xiao Hong Quan, Da Hong Quan, Hu Xing Quan, She Xing Quan, Bao Xing Quan, Long Xing Quan, Ying Zhao Quan, Hou Quan, Zui Quan, Ba Ji Quan, Fan Zi Quan, Liu He Quan,...
Die Waffenformen:
Duan Gun, Yin Shou Gun, Yin Yang Gun, Liu He Gun, Hou Gun, Mei Hua Dan Dao, Shaolin Dan Dao, Shi San Qiang, Shaolin Qiang, Da Mo Jian, Shaolin Jian, Chun Jiu Da Dao, Guan Dao, Pu Dao, Yue Ya Chan, Guai Chang, Shan Ze, Shaolin San Jie Gun, Shaolin Jiu Jie Bian, Shaolin Sheng Biao, Shuang Dao, Shuang Jian, Shuang Gou, Dum Pai Dao,...

Sie interessieren sich für Shaolin Kung Fu, Qi Gong oder ganz allgemein die Shaolinkultur? Dann kontaktieren Sie uns!

Shaolin Wu Xiao

info@shaolinquan.de

Tel.: 0163  - 40 43 250

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte an den Inhalten und Bildern liegen bei Shifu Christian Kronmüller!